Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Besucherinnen und Besucher!

Wir sind weiterhin für Sie da! Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:

Auch nach Inkrafttreten der neuen Besuchsregeln ab Montag, den 18. Mai 2020 gelten verschiedene Einschränkungen.

Nach wie vor erlauben wir in der Kinderklinik die Begleitung Minderjähriger (ein Erziehungsberechtigter!) und in der Geburtshilfe die Begleitung durch den werdenden Vater unmittelbar zur Entbindung und danach. Bitte beachten Sie, daß die jeweilige Begleitperson bereits als Besucher gilt und wir keine zusätzlichen Besuche erlauben können! Verläßt die Begleitperson das Haus, so kann sie es danach nur als Besucher (30 Minuten pro Tag) wieder betreten.

In allen Abteilungen gilt: Besuche sind täglich in der Zeit zwischen 13:00 Uhr und 19:00 Uhr für einen Besucher pro Patient jeweils eine halbe Stunde möglich. Minderjährige Besucher haben keinen Zutritt. Der Besuch wird am Empfang registriert. Besucher werden gebeten, sich mit den Patienten oder Ihren Angehörigen abzusprechen, wer an welchem Tag den Besuch macht.

  • Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein Verdacht auf eine Erkrankung besteht, dürfen die Kliniken nicht als Besucher betreten.
  • Besucher melden sich bitte bei der Einlasskontrolle im Foyer an. Hier wird ihr Name und die Uhrzeit notiert; so können wir – sollte es einmal notwendig werden - beim Nachweis möglicher Infektionsketten unterstützen.
  • Besucher und Patient müssen durchgehend einen Mundnasenschutz tragen. Der Besucher sollte seine eigene Alltagsmaske mitbringen und muss sich zu Beginn und zum Ende des Besuchs am Eingang die Hände desinfizieren.
  • Besucher müssen jederzeit einen Abstand von mind. 1.5 m zu anderen Personen einhalten – auch zum besuchten Patienten.

Unsere Patienten und die Begleitperson dürfen die Klinik während des Aufenthaltes nicht verlassen (außer nach vorheriger Entlassung, welche selbstverständlich auf eigene Verantwortung möglich ist, oder in definierten Fällen). Bitte beachten Sie, daß es in unserem Hause keine Möglichkeit gibt, Ihnen während des Aufenthaltes das Rauchen zu erlauben! Diese Einschränkungen gelten auch bei der Begleitung von Notfällen oder bei der Patientenaufnahme.

Wir bleiben für Sie im Einsatz!

Zurück

Das St. Elisabethen Krankenhaus informiert

Corona-Virus: Ihre Kliniken informieren

Gute Erfolge bei der Anzahl der Neuinfektionen sind erzielt - Sie haben uns hervorragend unterstützt, indem Sie Kontakte vermieden und verstärkt auf die Abstands- und Hygieneregeln geachtet haben. Dafür bedanken wir uns von Herzen bei jedem Einzelnen!

  • Das Erreichte soll nicht verspielt werden. Weiterhin gilt es, sehr vorsichtig zu sein: Nur wenn nicht zu viele gleichzeitig erkranken, können wir Krankenhäuser die Versorgung unserer Patienten bewältigen.
  • Wir freuen uns, ab Montag, den 18. Mai 2020 Besucher zu unseren Patienten lassen zu dürfen. Krankenhäuser bleiben hochsensible Einrichtungen und das Risiko der Keimeinschleppung muss so gering wie möglich gehalten werden. Die entsprechenden Regelungen entnehmen Sie bitte der Startseite unserer Homepage sowie dem Newsticker.
  • Wir fahren den Betrieb unserer Häuser inklusive Operationen derzeit schrittweise wieder hoch. Da die Versorgung der Covid-19-Patienten völlig entkoppelt in eigenen Bereichen und durch eigene Teams erfolgt, sind hier weiterhin erhebliche Ressourcen gebunden. Die Notfallversorgung, dringliche Operationen sowie notwendige Eingriffe bei symptomatischen Patienten und die Geburtshilfe und die Notaufnahme der Kinderklinik im St. Elisabethen-Krankenhaus KKH standen und stehen selbstverständlich ohne Einschränkung zur Verfügung.

Schließen