Kaya mo Yan – Du kannst das“

13.05.2018

Geburtsfotografie von Isabell Steinert in den Räumen des St. Elisabethen-Krankenhauses

Vernissage zum Muttertag am 13. Mai 2018

Kaya Mo Yan – Du kannst das!

Das ist die Philosophie des Shiphrah Birthing Home, einem Geburtshaus am Stadtrand von Manila (Philippinen). Dort erhalten vor allem Frauen und Familien aus der ärmeren Bevölkerung eine würdevolle und sichere Schwangerschaftsvorsorge, Geburt und Nachsorge.  An diesem Ort lebte und arbeitete Isabell Steinert für ungefähr drei Jahre mit der Non-Profit-Organisation HELP International Ministries. Hier begann für sie auch ihre Arbeit als Geburtsfotografin.

Geburten fotografisch dokumentieren zu dürfen, ist für die Freiburger Fotografin Isabell Steinert ein Privileg, das sie immer wieder aufs Neue bewegt und beeindruckt. Die Stärke und Schönheit der Frauen unter der Geburt, die Fürsorge der Familie und Hebammen, die Gemeinschaft, und die Gefühle, wenn die Eltern ihr Kind das erste Mal im Arm halten: Das sind die Momente, die Geburtsfotografie für sie so besonders machen. Auch für Isabell Steinert selbst veränderte diese Tätigkeit das Bild von Geburten. Zu erleben und dokumentieren zu können, wie die Frau und ihre Familie im Mittelpunkt standen und immer wieder dazu ermutigt wurden, auf ihren Körper zu vertrauen und zu sehen wie sie gestärkt aus der Geburt herausgingen, war nicht, was sie sonst von Geburten vor Augen hatte. Die Frauen, die ihre Fotos veröffentlichen wollten, gaben an, dass es ihnen wichtig sei, das Bild von Geburten und dem Stillen in der Gesellschaft zu verändern, Frauen Mut zu machen und sie mit den Worten „Kaya mo yan“ daran zu erinnern, ihrem Körper zu vertrauen.

Wir laden Sie herzlich ein, sich von diesen Eindrücken berühren zu lassen.

Eröffnung der Fotoausstellung „Kaya mo Yan – Du kannst das“ im St. Elisabethen-Krankenhaus Lörrach
Vernissage zum Muttertag am 13.Mai 2018, 17 Uhr, 1. Stock

Zurück