Kasse und Abrechnung

Die Kasse/Abrechnung befindet sich im Verwaltungstrakt im Erdgeschoss bei der Patientenaufnahme. Hier erhalten Sie auf Wunsch eine Bescheinigung über Ihren stationären Aufenthalt (mit Angabe der Aufenthaltsdaten, Diagnosen und in Anspruch genommener Wahlleistungen) und Bescheinigungen für Krankenhaustagegeld für private Zusatzversicherungen. Diese ist kostenpflichtig (3,-€). Auch Fragen zu Ihrer Rechnung beantwortet man Ihnen hier gerne.

Bescheinigungen über die Aufenthaltsdaten (z. B. für die Schule, Sozialamt) erhalten Sie auf Station, von der Sie entlassen werden. Dort erhalten Sie ebenfalls die Bestätigung für die Mitaufnahme einer Begleitperson (z.B. für Krankenkasse, Arbeitgeber).

Von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr können Sie die Mitarbeiterinnen direkt im Büro oder telefonisch erreichen.

Wertsachen wie Schmuck oder größere Geldbeträge sollten Sie nicht mit ins Krankenhaus nehmen. Für den Verlust von Wertsachen und Geldbeträgen können wir keine Haftung übernehmen.

Zum Bereich der Abrechung gehört ebenfalls die Stellung der Rechnung an die Kostenträger (gesetzliche oder private Krankenversicherung) oder an den Patienten selbst. Dies gilt für stationäre und ambulante Aufenthalte und auch für den eventuell zu zahlenden Eigenanteil.

Ansprechpartner

Kasse
Tel.: +497621 171-5113 oder -5124

 

Das St. Elisabethen Krankenhaus informiert

Corona-Virus: Ihre Kliniken informieren

Gute Erfolge bei der Anzahl der Neuinfektionen sind erzielt - Sie haben uns hervorragend unterstützt, indem Sie Kontakte vermieden und verstärkt auf die Abstands- und Hygieneregeln geachtet haben. Dafür bedanken wir uns von Herzen bei jedem Einzelnen!

  • Das Erreichte soll nicht verspielt werden. Weiterhin gilt es, sehr vorsichtig zu sein: Nur wenn nicht zu viele gleichzeitig erkranken, können wir Krankenhäuser die Versorgung unserer Patienten bewältigen.
  • Wir freuen uns, ab Montag, den 18. Mai 2020 Besucher zu unseren Patienten lassen zu dürfen. Krankenhäuser bleiben hochsensible Einrichtungen und das Risiko der Keimeinschleppung muss so gering wie möglich gehalten werden. Die entsprechenden Regelungen entnehmen Sie bitte der Startseite unserer Homepage sowie dem Newsticker.
  • Wir fahren den Betrieb unserer Häuser inklusive Operationen derzeit schrittweise wieder hoch. Da die Versorgung der Covid-19-Patienten völlig entkoppelt in eigenen Bereichen und durch eigene Teams erfolgt, sind hier weiterhin erhebliche Ressourcen gebunden. Die Notfallversorgung, dringliche Operationen sowie notwendige Eingriffe bei symptomatischen Patienten und die Geburtshilfe und die Notaufnahme der Kinderklinik im St. Elisabethen-Krankenhaus KKH standen und stehen selbstverständlich ohne Einschränkung zur Verfügung.

Schließen