Entlassung

In Absprache mit dem ärztlichen und pflegerischen Team kommt der Tag Ihrer Entlassung. Sie erhalten Informationen über Ihre weitere Behandlung und den Bericht (einen ärztlichen Kurzbrief) für Ihren Hausarzt. Der ausführliche Bericht wird diesem direkt zugesandt. Gegebenenfalls haben Sie sich auch von den Mitarbeitern unseres Sozialdienstes beraten lassen und Abläufe der weiteren Versorgung besprochen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit unseren Leistungen zufrieden waren. Für Ihre Rückmeldung - auch bei kleineren Fragen oder Unstimmigkeiten - sind wir Ihnen sehr dankbar. Nur so können wir uns stetig verbessern.

Sollten Sie kein Feedbackformular erhalten oder in den Auslagen vorgefunden haben, so können Sie es hier (klicken) zum Ausdrucken herunterladen. Das Formular können Sie jedem unserer Mitarbeiter aushändigen oder uns nachträglich mit der Post zusenden.

Ganz unabhängig hiervon begleiten unsere guten Wünsche Sie auf Ihrem weiteren Wege.

Sie finden hier (klicken) unseren Standard zum Entlassungsmanagement.

Das St. Elisabethen Krankenhaus informiert

Corona-Virus: Ihre Kliniken informieren

Gute Erfolge bei der Anzahl der Neuinfektionen sind erzielt - Sie haben uns hervorragend unterstützt, indem Sie Kontakte vermieden und verstärkt auf die Abstands- und Hygieneregeln geachtet haben. Dafür bedanken wir uns von Herzen bei jedem Einzelnen!

  • Das Erreichte soll nicht verspielt werden. Weiterhin gilt es, sehr vorsichtig zu sein: Nur wenn nicht zu viele gleichzeitig erkranken, können wir Krankenhäuser die Versorgung unserer Patienten bewältigen.
  • Wir freuen uns, ab Montag, den 18. Mai 2020 Besucher zu unseren Patienten lassen zu dürfen. Krankenhäuser bleiben hochsensible Einrichtungen und das Risiko der Keimeinschleppung muss so gering wie möglich gehalten werden. Die entsprechenden Regelungen entnehmen Sie bitte der Startseite unserer Homepage sowie dem Newsticker.
  • Wir fahren den Betrieb unserer Häuser inklusive Operationen derzeit schrittweise wieder hoch. Da die Versorgung der Covid-19-Patienten völlig entkoppelt in eigenen Bereichen und durch eigene Teams erfolgt, sind hier weiterhin erhebliche Ressourcen gebunden. Die Notfallversorgung, dringliche Operationen sowie notwendige Eingriffe bei symptomatischen Patienten und die Geburtshilfe und die Notaufnahme der Kinderklinik im St. Elisabethen-Krankenhaus KKH standen und stehen selbstverständlich ohne Einschränkung zur Verfügung.

Schließen